Langstreckenschwimmen München

Langstreckenschwimmen München – Training mal anders

Am 30. Mai fand zum 10. Mal das Langstreckenschwimmen in München statt. Besser gesagt auf der Regattaanlage in Oberschleißheim haben sich über 400 Athleten zusammen gefunden, um sich in die eiskalten Fluten (16,5°C) zu stürzen. Dabei wurden sowohl ein Volksschwimmen mit 1.000m als auch ein Langstreckenschwimmen mit 4 km angeboten. Wie es uns ergangen ist könnt Ihr hier lesen!

Triathlon Training mal anders – Langstreckenschwimmen

Die Wettkampfsaison steht noch am Anfang. Dennoch ist jetzt die Zeit gekommen an seinem Feinschliff zu arbeiten. Was ist da besser als ein Openwater Schwimmen unter Wettkampfbedingungen. So bin ich jedenfalls an die Sache heran gegangen. Wie oft nimmt man es sich vor im Neo ein Freiwassertraining zu machen und dann kommt doch nicht viel bei rum. Mir geht es jedenfalls oft so. Aktuell sind die Seen in der Region München noch nicht einladend mit nur 16°C bis 17°C Wassertemperatur. Und außerdem ist so ein Wasserstart mit der gefürchteten Waschmaschine auch nochmal was ganz anderes. Deshalb habe ich die Chance genutzt beim 10. Langstreckenschwimmen in Oberschleißheim teilzunehmen.

Schwimmen in Münchens größter Badewanne

Ok, die Regattaanlage ist jetzt kein typisches Freiwasser, aber durch die unter Wasser gespannten Leinen und das klare Wasser kann man sich sehr gut orientieren. Dadurch kann man sich mehr auf das Schwimmen konzentrieren. Besonders für Triathleten, die sich auf einen Ironman oder eine andere Mittel- oder Langdistanz vorbereiten sind die 4 km eine gute Möglichkeit den Neo und die eigene Schwimm-Performance nochmal zu testen. Ich bin diesmal über die 1.000 m gestartet, um mich auf die bevorstehenden Sprint- und olympischen Distanzen vorzubereiten. Und mit diesem Test bin ich mehr als zufrieden.

Eine gelungene Veranstaltung

Die Organisatoren haben sich viel Mühe gegeben, dass alle Teilnehmer ein super Erlebnis hatten. Für das leibliche Wohl wurde mit Obst, Iso und natürlich Erdinger Alkoholfrei gesorgt. Wer wollte konnte sich auch noch eine leckere Bratwurst oder eine Steaksemmel kaufen. Wenn man keinen eigenen Neo hatte, bestand die Möglichkeit sich einen vor Ort zu leihen. Überhaupt war die Veranstaltung sehr schön und ich freue mich schon auf das nächste Event am Starnberger See. (wenn ich noch einen Platz bekomme 😉 )

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.