Triathlon-Basti_head

Über mich

Hallo zusammen,

mein Name ist Sebastian und blogge unter meinem Synonym Triathlon-Basti meine Erfahrungen bezüglich Triathlon und allen verwandten Themen. Ich habe Ende 2016 den Entschluss gefasst meinen ersten Triathlon 2017 in Fulda über die Supersprint Distanz zu absolvieren. Dies war der Startschuss für ereignisreiche Tage, Wochen und Monate. Die ersten Trainingseinheiten waren hart und sehr unkoordiniert. Beim Schwimmen konnte von Technik oder gar vom Kraulen gar nicht gesprochen werden. Auch beim Laufen waren damals eher meine Ziele „Ankommen um jeden Preis“ als irgendeine Zeitvorgabe.

Der Virus hat mich erwischt

Nachdem der erste Wettkampf überstanden war, hat mich der Virus infiziert und der Ehrgeiz gepackt. Den nächste Sprinttriathlon habe ich noch im gleichen Jahr in Angriff genommen. Im Folgenden habe ich dann weiter an Technik und Ausdauer gearbeitet. Ich habe mich einer virtuellen Trainingsgruppe angeschlossen und war im April 2018 das erste Mal in einem Trainingslager auf Mallorca. Insgesamt war die Saison 2018 recht erfolgreich. Mit je zwei Sprint- und Olympischen Distanzen sowie einige 10km Läufen und etlichen PB kann ich ganz zufrieden sein.

Nach der Saison ist vor der Saison

Im Herbst 2018 bin ich dann wieder ins Training voll eingestiegen. Erst ein weiterer Schwimmkurs für Triathleten und dann auch wieder der Beginn der virtuellen Trainingsgruppe. Wie der Rest der Vorbereitung auf 2019 verläuft, wie die Wettkampfplanung aussieht und was sonst noch so in meinem Trainingsalltag passiert lest Ihr in meinem Blog.